2018 | Einsatz-Nr. 13

Datum: 08.10.2018
Einsatzort: Bundessstraße B5; OV Kunow in Ri. Neu Schrepkow
Einsatzzeit: 15:55 – 17:31 Uhr
Einsatzmeldung: H/VU mit P; 2x Pkw (Auffahrunfall); 2 Personen verletzt
Eingesetzte Kräfte:
  • Kreis PR | Gemeinde Gumtow; Feuerwehr Kunow, Gumtow
Sonstige:
  • Polizei
  • Rettungsdienst
  • Ordnungsbehörde (Gemeinde Gumtow)
  • Abschleppdienst
Bericht:
  • Am Montag, den 08.10.2018 ereignete sich kurz vor 16:00 Uhr auf der Bundestraße 5 zwischen Kunow und Neu Schrepkow ein Verkehrsunfall. Es kam zu einem Auffahrunfall. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren Kunow und Gumtow.
  • Vorausgegangen war ein liegengebliebener Lkw mit einem Schaden. Ein Reifen war abgefahren und hatte einen Plattfuß. Dieser stand ohne Warnblinkanlage und ohne aufgestelltes Warndreieck ungesichert auf der Bundestraße 5 in Fahrtrichtung Neu Schrepkow.
  • Mehrere Pkw’s aus Richtung Kunow kommend näherten sich dem Lkw und bremsten ab, wobei ein Pkw auf einen anderen auffuhr.
  • Bei Ankunft der Feuerwehr Kunow war der Rettungsdienst mit einem RTW bereits vor Ort. Zum Glück bestätigte sich die Meldung nicht. Die RTW-Besatzung gab dem Einsatzleiter Entwarnung. Keine Personen eingeklemmt oder verletzt. Die Personen wurden dennoch vorsoglich befragt und durchgecheckt. Zeitnah trafen auch die Feuerwehr Gumtow und die Polizei ein. Weitere Kräfte und Mittel waren nicht nötig.
  • Zur Unfallaufnahme bzw. zur Beseitung von auslaufenden Betriebsstoffen wurde eine Vollsperrung eingeleitet. Wenig später konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.
  • Nach der Unfallaufnahme konnte ein Pkw die Weiterfahrt fortsetzen. Der auffahrende Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch der Lkw-Fahrer konnte zwischenzeitlich seine Fahrt fortsetzen, nachdem ein Fachunternehmen, vom Fahrer (über dessen Firma) angefordert, den platten Reifen gewechselt hatte.
  • Gegen 17:30 Uhr waren beide Fahrspuren wieder frei und der Verkehr konnte ungehindert fließen.
Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang/Sachverhalt. Information für Pressevertreter:
 
Polizeidirektion Nord
Pressestelle
Fehrbelliner Str. 4c
16816 Neuruppin
 
Telefon der Vermittlung: 03391 354-0
Telefax: 03391 354-2009
E-Mail: pressestelle.pdnord@polizei.brandenburg.de
Info: Polizei Brandenburg